Verhältnisse Zugspitze durch das Höllental

|   Zugspitzguides News

ACHTUNG UPDATE ZU DEN VERHÄLTNISSEN AN DER ZUGSPITZE ÜBER DAS HÖLLENTAL:

Obwohl der Schnee im Höllental in der letzten Woche bzw. den letzten Tagen stark geschmolzen ist, sind die Verhältnisse nach wie vor deutlich anspruchsvoller als Mitte/Ende Juni in normalen Jahren! Das bedeutet, dass immer noch einige Passagen des Klettersteigs oberhalb des Höllentalferners schneebedeckt sind, d.h. an diesen Passagen befinden sich die Stahlseile zur Sicherung immer noch unter dem Schnee und man begibt sich bei der Begehung dieser Passagen in absolute Absturzgefahr! Dies hat in der letzten Woche schon mehrere Bergwachteinsätze zur Bergung blockierter Bergsteiger verursacht, die bei kritischen Wetterbedingungen bzw. in den Abend- und Nachtstunden natürlich auch die Retter gefährden! Kritische Bedingungen aufgrund der steilen Altschneefelder, die noch immer die Sicherungsseile bedecken, finden sich vor allem auf den letzten ca. 250 Höhenmetern ab der Irmerscharte bis zum Gipfel! Eine Begehung der Route über das Höllental auf die Zugspitze wird momentan nur absolut erfahrenen und gut ausgerüsteten Bergsteigern empfohlen, die sich u.a. sicher mit Steigeisen und Eispickel im absturzgefährdeten Gelände bewegen können!!! Bis der Anstieg über das Höllental auf die Zugspitze normale bzw. weitestgehend schneefreie Verhältnisse aufweist, wird es sicherlich noch einige Wochen dauern! Falls wir Euch für eine Begehung mit einem unserer Bergführer unterstützen bzw. sicher begleiten können, freuen wir uns über Eure Kontaktaufnahme unter www.vivalpin.com.

Zurück