ACHTUNG: AKTUELLE VERHÄLTNISSE IM AUFSTIEG DURCH DAS HÖLLENTAL AUF DIE ZUGSPITZE!

|   Zugspitzguides News

Nachdem die letzten Altschneefelder weitestgehend abgeschmolzen sind,...

Nachdem die letzten Altschneefelder weitestgehend abgeschmolzen sind, weist der Aufstieg durch das Höllental optimale Verhältnisse auf! Der komplette Anstieg von Hammersbach bis über das so genannte „Brett“ und den „Grünen Buckel“ ist mittlerweile schneefrei. Erst danach finden sich die letzten Schneereste, die idealerweise dazu genutzt werden, die lange Querung auf dem Weg durch das lose Geröll unter der Riffelwand zu vermeiden und stattdessen direkt und kraftsparend auf der stabilen Altschneedecke in der Senke des Höllentalkars direkt zum Höllentalferner aufzusteigen. Auch nahezu der komplette Gletscher ist noch von einer tragfähigen und stabilen Schneeschicht bedeckt, d.h. aktuell kann man je nach Gehtechnik, Sonneneinstrahlung und tageszeitlicher Erwärmung bzw. Härte der Schneedecke ohne Steigeisen oder Snowspikes über den Gletscher bis zur Randkluft aufsteigen. In den sehr frühen Morgenstunden oder bei Bewölkung, d.h. solange die Schneedecke noch hart gefroren ist, kommen idealerweise Snowspikes zum Einsatz, die auf dem hartgefrorenen Schnee besten Halt bieten. Die Randkluft selbst befindet sich derzeit ebenfalls noch in einem perfekten Zustand, d.h. der Übergang bzw. die Schneebrücke zum linken bzw. oberen Einstieg des Klettersteigs ist stabil und tragfähig. Der komplette Klettersteig bis zum Gipfel der Zugspitze (2962m) ist schneefrei und somit ebenso problemlos zu begehen!

Wir wünschen Euch viel Spaß auf Euren Touren und denkt daran: Die Sicherheit geht immer vor und der Bergsommer ist noch lang!

Mehr Angebote: https://www.vivalpin.com/sommer/klettersteig/klettersteige/

Zurück