Alpenüberquerung Zugspitze - Meran

Die Alpenüberquerung führt Dich in einer Woche von Deutschlands höchstem Berg an die Südseite der Alpen. Abseits der überlaufenen Wanderwege folgen wir Pfaden durch abgelegene Täler und lernen unsere Alpen von einer anderen Seite kennen. 

Es gibt viele Möglichkeiten, die Alpen zu überqueren. Aber nur eine startet von Deutschlands höchstem Gipfel, der 2962m hohen Zugspitze. Von hier kann man die Route bereits erahnen, die weit hinter dem Horizont in Meran enden wird. Im Unterschied zum bekannteren E5 sind hier die meisten Etappen wenig begangen, ohne allerdings weniger spektakulär oder reizvoll zu sein. Neben der Zugspitze sind der ähnlich hohe Schafgrübler und die hochalpine 3332m hohe Schaufelspitze weitere Höhepunkte auf dem Weg in den Süden.Die Alpenüberquerung Zugspitze - Meran führen wir zusammen mit der Bergschule „die BERGFÜHRER“ durch.

Programm und Ablauf

Tourenplan


1. Tag

Treffpunkt an der Zugspitzbahn in Garmisch- Partenkirchen. Auffahrt mit der Bahn auf die Zugspitze und Besteigung des Gipfels. Abstieg über das Sonnalpin, Knorrhütte und die Hochfeldernalm zum Mittagessen. Über den Seebensee steigen wir zur Coburger Hütte auf und übernachten dort.
Aufstieg Total: 450hm / Abstieg Total 1400hm / Gehzeit 5 -6 Std.

2. Tag

Frühstück auf der Coburger Hütte. Aufstieg zur Grünstein Scharte, Abstieg und Transfer durch das Inntal nach Lüsens, Abendessen und Übernachtung im Alpengasthof Lüsens.
Aufstieg Total: 500hm / Abstieg Total 1450hm / Gehzeit 5,5 -6,5 Std.

3. Tag

Frühstück in Lüsens, Aufstieg zum Schafgrübler, Abendessen und Übernachtung auf der Franz Senn Hütte.
Aufstieg Total: 1200hm / Abstieg Total 700hm / Gehzeit 6 -7 Std.

4. Tag

Frühstück auf der Franz Senn Hütte, Wanderung über den Stubaier Höhenweg und Pause auf der neuen Regensburger Hütte, Abstieg ins Tal oder je nach Verhältnissen über den Höhenweg Ring-Milderaunalm-Krößbach. Übernachtung im gemütlichen Gasthaus in Ranalt.
Aufstieg Total: 700hm / Abstieg Total 1400hm / Gehzeit 6 -7 Std.

5. Tag

Frühstück im Gasthaus. Auffahrt mit der Gondel zum Schaufeljoch, Wanderung über den Gletscher zur Hildesheimer Hütte, Über das Gamsplatzl und Triebenkarsee zur Siegerlandhütte, Abendessen und Übernachtung.
Aufstieg Total: 150hm / Abstieg Total 550hm / Gehzeit 4 -5 Std.

6. Tag

Frühstück auf der Siegerland Hütte, Aufstieg über die Windachscharte zum Grosser Timmler, Abstieg über den Schwarzsee und Karlscharte zum alten Bergwerk am Schneeberg, Abstieg zur Timmelsjochstr./Scheebergbrücke, Taxitransfer nach Meran, Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Aufstieg Total: 350hm / Abstieg Total 450hm / Gehzeit 5 -6 Std.

7. Tag

Frühstück in Meran, Heimfahrt nach Garmisch-Partenkirchen. Verabschiedung und Ende.

Tourenende


am letzten Tag nachmittags nach der Tour

Zusätzliche Infos


Teilnehmer

Mind. 5 Teilnehmer

Dauer

7 Tage

Treffpunkt

am ersten Tag um 7.50 Uhr an der Zugspitzbahn in Garmisch-Partenkirchen

Anreise

Adresse fürs Navi: Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen, Olympiastr. 27, D-82467 Garmisch-Partenkirchen

Anreise mit Auto

München, Garmisch-Partenkirchen, zum Parkplatz der Zugspitzbahn (beschildert).

Stützpunkte

Alpenvereinshütten, Gasthof/-haus und Hotel (Coburger Hütte, Alpengasthof Lüsens, Franz Senn Hütte, Gasthaus in Ranalt, Siegerlandhütte, Hotel in Meran).



Leistungen

  • Bergführer
  • 4x Übernachtung in Alpenvereinshütten oder Gasthäusern
  • 2x Übernachtungen in Hotels
  • Halbpension
  • Gepäcktransport zu den Quartieren im Tal
  • 2x Bergbahnfahrt
  • 3x Taxitransfers
  • Rückfahrt von Meran nach Garmisch-Partenkirchen

Zusatzkosten

  • Zwischenmahlzeiten
  • Getränke
  • ggf. Parkgebühren

Anforderungen

Voraussetzung für die Alpenüberquerung sind Trittsicherheit und Kondition für insgesamt bis zu 7h Wandern mit ca. 8 kg Gepäck. Die Route ist technisch einfach ohne Kletterpassagen und auch für Neulinge mit der entsprechenden Kondition zu schaffen.



Starten Sie Ihre Buchung hier

Termin auswählen und online buchen

Alpenüberquerung Zugspitze - Meran ab
Gesamtpreis: